Charakter

Besonders als Züchter und großer Fan dieser Rasse ist es sehr schwer sachlich zu bleiben, wenn es darum geht den Charakter dieser wundervollen Katze zu beschreiben. Für uns sind die großen Stubentiger einfach einzigartig in ihrem Wesen und verkörpern all das, was wir uns von einem tierischen Wegbegleiter wünschen.

Das äußere Erscheinungsbild einer Maine Coon kann einen leicht in die Irre führen. Der erste Eindruck könnte einen schnell glauben lassen, es mit einer Wildkatze zu tun zu haben, die einen Menschen auch mal leicht einschüchtern kann. Doch lernt man diese Rasse erst einmal kennen, erlebt man eine Überraschung der besonderen Art. Maine Coons sind sehr sanfte und gesellige Tiere, die sich besonders gern in der Nähe ihres Menschen aufhalten. Sie braucht neben menschlicher Zuwendung ganz besonders auch mindestens einen Katzenkumpel mit dem sie kuscheln, toben und gemeinsam Fellpflege betreiben kann.

Obwohl sie sehr menschenbezogen sind, sind sie nicht unbedingt Schoßkatzen (Ausnahmen inbegriffen). Gerne folgen sie ihren Menschen auf Schritt und Tritt in jeden Raum. Neugierig untersuchen sie alles was man macht, versuchen sogar auch dabei zu helfen, denn sie sind lieber mitten drin statt nur dabei. Einige sind ganz besonders ausgeprägte "Kuschler", andere hingegen liegen lieber neben ihrem Menschen und genießen den Körperkontakt ohne angefasst zu werden.

Coonies sind unglaublich gelassene Katzen. Lärm, schnelle Bewegungen oder auch ungewohnte Situationen bringen sie nicht so schnell aus der Ruhe. Wobei wir die Erfahrung gemacht haben, dass die Kater noch etwas entspannter sind als die Katzen. Dennoch ist die Rasse keineswegs langweilig! Eine Maine Coon kann beim Spielen so richtig in Fahrt kommen, da sie trotz ihrer Größe sehr schnell und wendig sein können. Coonies sind darüber hinaus sehr lebhaft und bleiben bis ins hohe Alter sehr verspielt. 

  • agrios_03month

Besonders ihre Pfoten nutzt die Coonie viel. Sei es um Spielsachen zwischen den Vorderpfoten nach oben zu werfen, Futter aus dem Napf zu angeln oder damit in der Wasserschale zu planschen. Wasser hat generell eine sehr hohe Anziehungskraft auf die Maine Coon. Sie spielt nicht nur mit ihren Pfoten im Wassernapf, badet oft auch ihre Spielsachen darin und einige gehen, wenn sie können, sogar mit unter die Dusche. Es empfiehlt sich also eine große standfeste Schale als Wassernapf bereitzustellen. 

Ihre hohe Intelligenz fordert einiges von ihrem Halter an Kreativität. Fordert und Fördert man eine Maine Coon nicht immer wieder mit neuen Spielideen, werden sie schnell erfinderisch und suchen sich Abhilfe für ihre Langeweile. Schnell lernen sie Türen zu öffnen, an Möbeln zu kratzen und andere eher unerwünschte Dinge. Durch ihren ausgeprägten Jagdinstinkt lieben Coonies insb. Jagdspiele am Boden mit Bändern, Kugeln, Stoffmäusen und der Gleichen. Beim Spielen mit der Hand sollte man allerdings vorsichtig sein, denn eine Maine Coon ist sehr schnell und wendig und mit ihre scharfen und großen Krallen können sie sehr leicht Verletzung hervorrufen.

Haltung

Eine Maine Coon die mit mindestens einem Katzenkumpel zusammen gehalten wird und ausreichend beschäftigt wird, ist ein ideales Haustier und eine Bereicherung für jeden Menschen. Ihr sanftmütiges Wesen und ihre Gelassenheit machen sie zu einem tollen Familienmitglied. Selbstverständlich kommen sie auch sehr gut mit Kindern zurecht und können Problemlos als reine Wohnungskatzen gehalten werden. 

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://coonies-von-valaskjalf.de/images/tuna/galerie

Da Maine Coons sehr gute kletterer sind und es lieben hoch hinaus zu können, ist mindestens ein deckenhoher und stabiler Kratzbaum unerlässlich. Man sollte seine Coonie(s) nicht mit einem viel zu kleinen und gefährlich wackelnden Bäumchen abspeisen, denn sie wird sich ansonsten Abhilfe an Möbeln und Tapete verschaffen.

Bei dieser großen und schweren Rasse ist es besonders wichtig auf Qualität zu achten! Hier muss unbedingt in "größeren Bahnen" gedacht werden. Die Standard-Kratzbäume bieten oft nicht genug Platz, damit sich eine Maine Coon zum Kratzen auch einmal richtig ausstrecken kann bzw. sich auf den Etagen gemütlich und ohne Absturzgefahr schlafen legen kann. Besonders leicht und günstig können sie ihre Maine Coon glücklich machen, indem sie ihr Zugang zu dem ohnehin oft ungenutzten Platz auf Schränken und Regalen bieten.

Auch bei der Wahl einer Katzentoilette ist auf die Größe der Maine Coons unbedingt Rücksicht zu nehmen. Sie brauchen ein großes Katzenklo, in dem sie entspannt und ohne sich zu sehr zu verrenken, ihr Geschäft erledigen können. Bietet die Katzentoilette nicht ausreichend Platz um eine komfortable Sitzposition zu finden, kann dies zu Verstopfung oder zu Protestkoten/-urinieren führen.

Ganz besonders bei den Transportkörben, die ein Muss für jeden Katzenbesitzer sind, ist darauf zu achten, dass sie Maine Coon gerecht sind. Unbedingt ist darauf zu achten, dass eine Box gekauft wird, die für mindestens 10Kg zugelassen ist, damit der Korb beim Tragen nicht mit samt der Katze auseinander bricht. Der (psychische) Schaden der hierdurch entsteht, könnte für alle Beteiligten unwiderruflich sein!

Auch wenn eine Maine Coon eine sagenhafte Fellpracht besitzt, braucht sie in der Regel keine so intensive Fellpflege. Wobei es auch hier leider einige Exemplare gibt, die zu Knotenbildung neigen. Wenn sie schon früh durch den Züchter daran gewöhnt worden ist, genießt es eine Maine Coon in der Regel aber auch einfach von ihrem Besitzer gebürstet zu werden. Es empfiehlt sich daher die Katze zumindest während des Fellwechsels etwas zu unterstützen. Natürlich kann man ihr auch einfach durch regelmäßiges Bürsten eine Freude machen.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die Maine Coon eine sehr Pflegeleichte Katze ist und sich in ihrer Haltung kaum von anderen Katzen unterscheidet. Die Rassespezifische Größe und ihr Gewicht sind besonders zu beachten. Ob in Toilette, Schlaf- und Kratzmöglichkeit oder Transport, die Maine Coon benötigt eine besondere Ausstattung, um ihr ein unproblematisches, glückliches und langes Katzenleben zu ermöglichen.